Dieses Blog durchsuchen

Wird geladen...

Donnerstag, 18. Juni 2015

Dies ist ein Aufruf für Energieausgleich, für den einige (= eine Handvoll) 
Schrittmacherseelen  sich zusammengetan und ihn Co-Kreation verfasst haben;
dazu gehöre auch ich  - Viola ...



Wir erlauben uns jetzt, als vollkommene und bedingungslos LIEBEnde/geliebte
Meisterwesen und mit voller, umfassender Bewusstheit, einen ganz realistischen

Spendenaufruf zu starten, indem wir hier an MIT-MENSCHLICHKEIT
und an ein MIT-EIN-ANDER von HERZEN und aus LIEBE appellieren, auch,

wenn es von anderen inkarnierten Lichtwesen, die hiermit angesprochen werden, 
selbst nicht so erfahren und innerlich erlebt wurde, bzw. werden sollte.
Wir brauchen uns hier wohl nicht mehr groß zu erklären und vorab über die
evolutionären Zusammenhänge zu sprechen. 


WIR leisten ALLE im INDIVIDUELLEN,
GLOBALEN und KOSMISCHEN Transformationsprozess unsere ureigene Spezial-
Aufgabe, obwohl – darüber gesprochen und geschrieben - immer noch so Vieles
esoterisch verwässert oder in spirituelle Konzepte gepackt wird.
Wir gehören zu den Schrittmacherseelen (diese erfahren den
Lichtkörperprozess intensivst, indem sie auch LEBENDIGE TRANSFORMATOREN,
TRANSZENDENTATOREN und KÖRPERWANDLER sind), welche nun seit 1987
(Harmonische Konvergenz) als Pioniere in das verkörperte Bewusstsein
(Transmutation der körperlichen Biologie von kohlenstoffbasierter auf kristalline,
silicatbasierter Struktur) wandeln und somit den Prototypen der Neuen Erden-
Menschheit vorbauen und gebären.

Wir sind tatsächlich lebende Transformatoren, welche den kollektiven
Reinigungsprozess auch stellvertretend vollziehen und gleichzeitig auch im
eigenen Heilungsprozess alle alten blockierten Energien in Drehung bringen, um
die Illusionen der Dualität in WAHRE(S) SCHÖPFER-WISSEN und - KRAFT zu
wandeln, bei gleichzeitiger Auflösung/Entschaffung von Energien und deren
„Voraussetzung“, die nicht länger im EINklang mit der WAHRHEIT der NEUEN
ENERGIE sind (Transzendentoren).


Dabei wird auch die weibliche, mitfühlende Energie hier auf Erden wieder
vollständig „geHEIL(IG)t“ und verankert und zugleich ins Gleichgewicht mit der
ebenfalls nun balancierten männlichen Energie gebracht, die dann tatsächlich für
Klarheit und Handlung steht, ....und dies dann auch zu HALTEN....bis das Kollektiv
nachzieht. Ein WAHRhaftiger Göttlicher SCHÖPFERakt, in den wir hineinwachsen,
ihn vollziehen und gleichzeitig als EIN großes Geschenk an die Evolution geben
durften.


Nur, was das nun seit all den Jahren für UNS im 3D-Alltag bedeutet, das lässt 

sich mit all den Aussagen in gechanneltem Material absolut nicht so wirklich
nachvollziehbar beschreiben oder gar in natürlicher Leichtigkeit leben...

Dazu einfach bitte den Text "Wenn Du denkst es geht nicht mehr"  zwei posts 
unter diesem Aufruf hier lesen;
besser hätte es nicht geschrieben werden können - wir haben dafür eh keine Worte mehr,
dies kann Mensch nur FÜHLEN...und ICH SELBST (Linda) habe dies in ähnlichen 
Worten in einem Gedicht verpackt (siehe unter diesme post).

Wir stehen hier seit 16 Jahren in Resonanz mit gleichgesinnten Pionieren (manche
von uns seit über 20 Jahren…), fast ausschließlich weibliche Wesen und meist
allein lebend (weil es wohl so sein soll und all unsere Kraft dafür gebraucht
wird)...und uns ist bewusst, wir arbeiten als Gruppe und trotzdem hat jeder
seinen eigenen Platz und speziellen Dienst auf dem Gitternetz der Erde und als
Portalhüter, um auch da mit aller Kraft zu wirken.

Dieser Liebesdienst brachte für jeden von uns bis heute auch Konsequenzen mit
sich...sprich, es hat „eigentlich“ unsere Existenz gekostet, denn es war nebenbei
kein „normaler“ Job mehr zu leisten. Wir leben jetzt jahrelang von Hartz IV oder
einer kleinen Rente, wenn man es bis dahin geschafft hat...und das hat hier
absolut gar nichts mit MANGELDENKEN zu tun oder dass wir uns nicht mehr 

wert seien... nein, denn dies durfte „lediglich“ von UNS hier als Aufgabe in Wandlung
gebracht und vollzogen werden...


Unser Lebensradius ist seit nunmehr fast 3 Jahrzehnten minimalst geworden, 

weildie körperlichen Belastungen weit über dem Limit liegen, was ein Mensch
überhaupt aushalten kann. 


Wir fragen nun heute öffentlich, warum wir unsere scheinbar absolut begrenzten
Lebensumstände und diesen freien Fall nun seit Jahren immer noch im Stillen
ALL-EINE tragen sollen? 

Hier in der Verkörperung einen Vollzeitjob von 24 Stunden zu leisten, welcher 
im Außen nicht wahrgenommen oder gar noch negiert wird, weil die eigenen 
Erfahrungen, Wege und “Mitbekommens-Möglichkeiten“ anders sind, das haben 
WIR immer angenommen. Doch nun IST es an der Zeit hervorzutreten, darüber
zu berichten und dabei dann auch HIER auf Erden in das WIR hineinzuwachsen
und UNS ALLE gemEINSam in Ausrichtung und Ausdehnung zu bringen.

Wir wünschen uns hiermit (als vermEINtliche Randgruppe) etwas in Bewegung

zu bringen und ALLEN er-innernd ins BewusstSEIN zu bringen, wie wichtig die
Qualität des (auch mal…) Gestützseins in unserer Gesellschaft für ALLE ist...
damit sich daraus auch eine neue Gesellschaft formieren mag… 
....und ich/wir bereiten es hier vor, indem WIR UNS endlich erlauben, 
auf uns aufmerksam zu machen...denn es geht nur gemEINSam.

In jedem Moment von HERZen DANK für EUREN (im Sinne der ALL-EINHEIT
EUCH SELBST gewährten !) von HERZEN kommenden, balancierenden
ENERGIEAUSGLEICH und all EUER Verständnis und Handeln. 


Es braucht bitte keine Belehrungen, denn wir wissen, was wir innerlich 
wie äußerlich geleistet und erlebt haben und was wir wert sind…

Wir sollten ALLE gegenseitig DANKesvoll SEIN und Respekt zeigen, 

vor all den ureigenen Reisen als Pioniere der Neuen Zeit...

Dieser Text IST in co-kreativer ÜberEINstimmung geschrieben, um Neue(s)
LEBEN zu erschaffen…


Energieausgleich:
Linda Zwiener
IBAN: DE03 5001 0517 5545 2714 06
Verwendungszweck: ENERGIEAUSGLEICH



Hier ein Gedicht von LINDA ZWIENER, einer Weggefährtin,
vom 02. August 2014




MEIN WEG DER ERKENNTNIS ALS
PIONIER DER NEUEN ZEIT
WIR SIND NICHT „EINFACH“ MENSCH....WIR SIND SEELEN,
WELCHE SICH VERSCHIEDENE AUFGABEN VORGENOMMEN,
BEVOR WIR DEN WEG ZUR ERDE WÄHLEN...
ES KOMMEN AUCH VIELE VON ANDEREN STERNEN,
UM HIER IN VIELEN LEBEN,
SICH IN DIE ERDENSPIELE HINEINZUBEGEBEN
ES SPRICHT AUCH FÜR DAS „ANDERES“ FÜHLEN
ICH EMPFAND HIER IMMER ALLES VIEL ZU GROB
UND SICH SO MANCHES TRAUMATA IN MICH HINEINWOB
DA HABE ICH MIR WOHL VORGENOMMEN,
ALS PIONIER DER NEUEN ZEIT ZU KOMMEN,
UM MEINE GEISTIGE ANBINDUNG WIEDER ZU FINDEN
UND MEIN SEELENBEWUSSTSEIN ZU SCHULEN,
MIT DEM GESONDERTEN PROGRAMM....
„BRING DEIN LICHT AUCH WIEDER IN DEN KÖRPER“ ABZUSPULEN
DAS HAT ES IN DIESER FORM SEIT JAHRTAUSENDEN NICHT GEGEBEN,
NUN DER GLOBALE WANDEL, SPRICH EVOLUTION, GIBT UNS DIE
MÖGLICHKEIT, SICH WIEDER IN DIESE BIOLOGIE HINEINZUWEBEN
ZWAR OHNE KOMPASS, DENN ALLES ALTE FUNKTIONIERT NICHT MEHR
AUCH DIE MEDIZIN UND WISSENSCHAFT GIBT DA NICHT VIELES HER
WIE DENN AUCH, DENN MIT SOLCHEN KOMPLETTEN WESEN,
WÜRDE DIESES SPIEL ZWISCHEN LICHT UND DUNKEL GENESEN....
DU WIRST EINFACH DEM SYSTEM ENTRISSEN
DIE KONSEQUENZEN LERNST DU UMGEHEN MÜSSEN
ARM AN MUT (ARMUT) DAS BIN ICH NICHT
ES FIEL NUR DEM „IRDISCHEN“ GELDBEUTEL INS GEWICHT
DER FREIE FALL, DER BRINGT ES DANN,
DASS MAN SICH AUCH ALS LEBENSKÜNSTLER LIEBEN KANN...
NUN GESCHAUT DEN EIGENEN DÄMONEN INS GESICHT,
WER IST HIER VERBOGEN NICHT,
DIE LIEBGEWONNENEN VERHALTENSWEISEN,
DIE NUR DEIN GEGENÜBER SPEISEN
WELCHE, VON KINDHEIT AN,
DIR SELBER NIEMALS GUT GETAN
DIESER WEG FÜHRTE IMMER WIEDER NACH INNEN,
DIE KOSMISCHE STRAHLUNG SCHENKTE DIR DA KEIN ENTRINNEN...
MIT JEDER ZELLE GING ES INS GERICHT, UM HERAUSZUFILTERN,
JA, DAS BIST DU WIRKLICH NICHT...!!
ALL DEINE SCHATTEN, INTEGRIERT UND ANGENOMMEN
SONST WÄRST DU NIEMALS ANGEKOMMEN...
DIESE GEFÜHLE DÜRFEN IN MIR LEBEN UND POSITIVEN AUSDRUCK FINDEN
DENN NUR LICHT UND LIEBE, LÄSST DICH AN DAS ALTE BINDEN.
ÄONENALTE LEBEN ENERGETISCH UND EMOTIONAL IM KÖRPER WAHRGENOMMEN
DAS UNTERBEWUSSTSEIN GIBT DIR DA KEIN ENTKOMMEN
ALS LICHTTRÄGER STÄNDIG ZU TRANSFORMIEREN
FÄNGT DAS KÖRPERSYSTEM AUCH AN ZU MUTIEREN
FÜHLTE MICH MEIST VOM HERZEN ABGESCHNITTEN
DA WURDE EINFACH ZU VIEL GELITTEN
WELTEN- UND AHNENKARMA NICHT ZU VERGESSEN,
DA BIN ICH EINEM RIESENJOB AUFGESESSEN...
DAS KOLLEKTIV GLEICH MITGEPUTZT UND ENERGIEN AUSGEGLICHEN;
WOHIN IST DA WOHL „MEINE EIGENE“ ENERGIE ENTWICHEN...?
MIT JEDER WELLE RAUF UND RUNTER
DIE SONNE SCHICKTE DIE STRAHLUNG
DAS ERDMAGNETFELD WACKELTE OFT MUNTER
WAR NICHT IMMER LEICHT BALANCE ZU HALTEN UND ALLES ZU VERSTEHEN
DURCH WELCHE TIEFSTEN TIEFEN, GEIST UND KÖRPER MUSSTE GEHEN
DARUM ALL DIE MÜDIGKEIT, ZUM GLÜCK STAND IMMER DAS BETT BEREIT
DOCH ES HAT MICH IMMER WEITER IN MEIN SEELENSELBST GEBRACHT,
AUCH WENN ES MIR, REIN MENSCHLICH, NICHT IMMER SPASS GEMACHT.
BEGEGNUNGEN WURDEN MIR AUF DEM WEG GESCHICKT
WAREN SIE DOCH VON ALTEN KARMISCHEN VERSTRICKUNGEN GESPICKT
UM NUN ENDLICH ZU VERGEBEN UND VERZEIHEN
ZU BRINGEN WIEDER DIE GÖTTLICHE ORDNUNG HINEIN
JEGLICHEM WIDERSTAND UND INNEREM KAMPF MIT MIR ERLEGEN,
EINE MEISTERLICHE INNERE HALTUNG DURFTE ICH LERNEN ZU PFLEGEN
DA KONNTE ICH MICH NUR NOCH IN ACHTSAMKEIT UND SELBSTLIEBE BEGEBEN
„DEN STIER ZUM GEFÜHLTEN TAUSENDSTENMAL ERSTOCHEN“
UND TROTZDEM BIN ICH IMMER WIEDER HOCHGEKROCHEN
„DER LÖWE BRÜLLTE OFT – HURRA – HOFFENTLICH BIN ICH BALD WIRKLICH DA“
DAS RUMPELSTILZCHEN (EGO) SCHICKTE ICH SO OFT FORT...
NUN WILL ICH ENDLICH ANKOMMEN DORT....
MEINE SEELE SOLL NUN EINZUG IN MEINEM KÖRPERTEMPEL HALTEN,
DIE DNS DURFTE SICH WEITER ENTFALTEN
NUR LIESS DIE BIOLOGISCHE WANDLUNG SICH ALLE ZEIT
DAS KÖRPERSYSTEM WAR UND IST BIS HEUTE NOCH NICHT GANZ BEREIT
DAS HERZ, NERVEN, HORMONE, MERIDIANE, CHAKREN, ORGANE UND DRÜSEN
DIE FEINSTOFFLICHE UMWANDLUNG
LIESSEN MICH IMMER WIEDER IN SCHMERZVOLLE ZEITEN DÜSEN
JEDE TRÄNE EINE PERLE DES FÜHLENS,
NUN ICH BIN STOLZ AUF MICH, OB ALLEN WÜHLENS...
SICH SEINEM GEGENÜBER, UND DEN LIEBSTEN, ZU ERKLÄREN,
KONNTE SICH ALS UNDING GEBÄREN...
DARAUS ENTSTAND SO MANCHE TRAURIGKEIT,
SIE WAREN ANDERS ZU SEHEN, EINFACH NOCH NICHT BEREIT
MIT JEDEM RATSCHLAG WARST DU ANFANGS BENOMMEN
UND DURFTEST WIEDER ZU DIR KOMMEN
ES FÜHLTE SICH ALLES IMMER SO ANDERS AN,
WAS OFT SO VON AUSSEN KAM
BEI SICH ZU BLEIBEN WAR DAS GROSSE ZAUBERWORT:
VERTRAUEN INS LEBEN, HINGABE, ANNEHMEN UND SO FORT...
SO HABE ICH DEN BERG NACH UND NACH ERKLOMMEN
UND KEINER HAT ES IM AUSSEN SO RICHTIG MITBEKOMMEN
NUN WACHSE ICH IMMER MEHR ÜBER MICH HINAUS -
MIT DIESER NEUEN ENERGIE ZU GEHEN....
FÜR VIELE NOCH EIN ABSLOUTER GRAUS...
DAS UNTERSCHEIDUNGSVERMÖGEN, AUCH MITGESCHULT,
WAS SICH DOCH SO ALLES AUF DIESEM NEW-AGE-TRIP SUHLT
SELBSTERNANNTE MEISTER UND GEISTIGE ÜBERFLIEGER DABEI,
ESOTERIK ADIEU, DIESER GANZE MENTALE BREI...
OH, ES IST MIR BEGEGNET SO ALLERLEI...
DIE CHANNELINGS ZUM REFLEKTIEREN ANGENOMMEN,
LIESSEN MICH AUCH KAUM IN DER IRDISCHEN REALITÄT ANKOMMEN
EIGENVERANTWORTUNG WAR ANGESAGT, AUCH WENN ICH MICH FÜHLTE,
MIT DIESER NEUEN ENERGIE IN MEINEM KÖRPER NOCH SO GEPLAGT.
ÜBERMENSCHLICHES IM MENSCHLICHEN KÖRPER GELEISTET...
TOD UND WIEDERGEBURT DURCH INNERE STERBEPROZESSE GEMEISTERT
WIE OFT ICH WOLLTE ENDLICH NACH HAUSE DAZWISCHEN,
MÖCHTE ICH HIER NICHT ERZÄHLEN MÜSSEN.
HEFTIGSTE PEINVOLLE ZEITEN ZU ENTSCHÄRFEN
LIESSEN MICH EINFACH HUMORVOLLE INNERE BILDER ENTWERFEN.
HINTERHER IST MAN/FRAU IMMER SCHLAUER,
HAT ES GENOMMEN DOCH ERST MAL ALLE ÄUSSERE POWER...
EIN REDUZIERTES LEBEN JAHRELANG
DA VERLERNST DU AUCH DAS WÜNSCHEN DANN
UND TÄGLICH GRÜSST DAS MURMELTIER
LOSLASSEN DAS ALTE – DAS LICHTVOLLE INTEGRIEREN WIR
ÜBERFORDERUNG WAR OFT MIT DABEI
NUR HÄLT SO MANCHE UNTERSTÜTZUNG NICHT FREI
DIE INNERE REIFUNG BRAUCHT ALLE KRAFT UND IN SICH GEHEN
FÜHLEN, REINIGEN UND DIE WAHRHEIT SEHEN
BIS ZUM AMAZONENRITT BRAUCHT ES SEINE ZEIT
UND ICH WEISS, DAFÜR SIND HIER AUF ERDEN NUN EINIGE BEREIT -
ZWAR NUN AUSGEZEHRT UND AUSGEMERGELT,
HABEN UNSERE KÖRPER INNERLICH DAFÜR MÜHSAM UND LEIDVOLL HERUMGEWERKTELT,
DIE ÜBERHOLTEN DREIDIMENSIONALEN ZÖPFE ABGESCHNITTEN,
DEN IRDISCHEN UND KOSMISCHEN GESETZMÄSSIGKEITEN VOLL BEWUSST
DIE BOTSCHAFTEN DES KÖRPERS UND PSYCHE SIND AUSGEGOREN
UND ES WIRD SICH NICHT MEHR IN KRANKHEITEN VERLOREN
WÄREN DIE KÖRPER NICHT SOOOO DICHT ( ENTENÄRSCHCHEN HINKEN IMMER HINTERHER)
GÄBE ES WOHL SO VIELE BELASTENDE SYMPTOME NICHT...
DEM ILLUSIONÄREN ZUCKERGUSS, NICHT MEHR VERTRAUT,
ALLEM VORAN UNSEREN ÄNGSTEN INS GESICHT GESCHAUT....
HABEN WIR UNS STÄNDIG, INNERLICH UND PERSÖNLICH,
AUF KRISTALLINE STRUKTUREN UMGEBAUT,
DIE ESSENZEN DER SEELEN UND KÖRPER MÖGEN SICH NUN VERWEBEN
UM ENDLICH ALLE TRENNUNG (IRDISCH + GALAKTISCH) AUFZUHEBEN
ZU LEUCHTEN MIT UNSEREM KOSMISCHEN HERZJUWEL
DIES WAR SCHON VON ANBEGINN UNSER URSPRÜNGLICHES SEIN...
WIR WOLLTEN DIE WAHRE INNERE FREIHEIT...AUF ALLEN EBENEN....
MIT DEM KÖRPER HIER NUN AUF ERDEN ERLEBEN
UND NICHT, WIE DIE AUFGESTIEGENEN MEISTER, SICH VORHER IN DEN HIMMEL BEGEBEN
NUN LASSE DIE PHÖNIXE AUS DER ASCHE STEIGEN....
UND WIR SOLLTEN UNS ERST EINMAL ALLE VOR UNS SELBST VERNEIGEN....
WIR WURDEN JAHRELANG FÜR VER-RÜCKT ERKLÄRT
WIE ES SICH FÜR EINEN ALCHEMISTEN EBEN GEBÄRT
ZU LERNEN ZU LEBEN IM HIER UND JETZT
NICHT MEHR MIT KONTROLLE UND SICHERHEIT VERNETZT
AUS DEM HERZEN HERAUS ZU LEBEN
UND DER INTUITION VERTRAUEN ZU GEBEN...
DEN INNEREN REICHTUM ZU WÜRDIGEN WISSEN
BIST DU AUCH AUF DICH ZURÜCKGESCHMISSEN
MAN KÖNNTE ES „LERNE MIT DEM HERZEN ZU DENKEN“ BENENNEN
UND DAHINTER KANN ICH DIE FAHRT
„MIT DEM BUMMELZUG IN DEN HIMMEL“ ERKENNEN
(EINE WAHRHAFTIGE ELEFANTENGEBURT.....MEINE EMPFINDUNG :-)
DIE GEHEILTE WEIBLICHE ENERGIE BRAUCHT ES NUN HIER AUF ERDEN,
DIE MÄNNLICHEN MACHTSTRUKTUREN DÜRFEN NUN AUFGELÖST WERDEN,
ES GEHT DARUM, DIESE ENERGIEN IN DAS GLEICHGEWICHT ZU BRINGEN
UND AUSZUSÖHNEN, OB PERSÖNLICH ODER IN KOLLEKTIVEN DINGEN.
MUTTER ERDE HAT NUN GENUG GETRAGEN...
UND DIE GESAMTE MENSCHHEIT DARF SICH HEILEN UND NEUE SCHRITTE WAGEN....
UND DIES ZUM WOHLE ALLER...ICH DARF HIER SCHON DIE WAHRHEIT SAGEN...
DIE SCHÖPFUNG SCHENKT UNS ALLES, WAS WIR BRAUCHEN,
NUR DARF DIE MENSCHHEIT GÄNZLICH ERWACHEN
UND ES LERNEN ZU VERSTEHEN
ALL DEN ILLUSIONEN AUCH INS GESICHT ZU SEHEN
SICH DER EIGENVERANTWORTLICHEN SCHÖPFERKRAFT
BEWUSST ZU WERDEN...UND HANDELN
SO WIE WIR MEISTERMENSCHEN ES SCHON GETAN -
LAUFT NICHT MEHR HERUM, WIE ERWACHSENE KINDER
UND JETZT FANGT MIT GANZEM HERZEN BEI EUCH SELBER AN....
NEHMT AN DAS GESCHENK DIESER NEUEN ZEIT....
EINE GROSSE CHANCE, DASS UNS ALLE BEFREIT,
VON DINGEN, DIE NIEMALS ZU UNS GEHÖRT
LASST LOS - KONTROLLE UND SICHERHEIT
ES MAG ALLES WIEDER IN DIE GÖTTLICHE ORDNUNG GEHEN -
LASST ES EINFACH GESCHEHEN....
MEINEN HERZENSDANK AN ALLE MENSCHENENGEL, WELCHE MIR IMMER WIEDER BEGEGNET
SIND UND MIR DIE HAND GEREICHT HABEN, UM WEITERGEHEN ZU KÖNNEN
IN ALLER DANKBARKEIT AN DIE „SEELEN“, WELCHE SICH ALS ERFÜLLUNGSGEHILFEN
ZUR VERFÜGUNG GESTELLT HABEN, DENN DARAN BIN LETZENDLICH GEWACHSEN UND
GEREIFT....
VON HERZ ZU HERZ
LINDA
SO, BLEIB NUN BEI DIR UND SCHAU DICH AN,
OB DIR BEGEGNET, EIN WAHRHAFTIGER MANN,
DEINE SEELE WIRD ES WISSEN
LEGE IHM DEIN HERZ ZU FÜßEN
UND ER WIRD DICH KÜSSEN MÜSSEN,
OB ALL DEINER EHRLICHKEIT...
ODER ER IST DAZU NOCH NICHT BEREIT,
WEIL ER ANGST HAT, FÜR SICH ZU STEHEN...
DANN LASSE IHN EINFACH WEITERGEHEN
EINE VERBINDUNG GIBT ES NUR DANN,
WENN ER SICH SEINEM HERZEN ÖFFNEN KANN
UND SEINE TRÄNEN SCHON GEWEINT,
DENN, DASS IST ES, WAS MÄNNLICH UND WEIBLICH VEREINT
UND IHR ERKENNT DABEI DAS GESCHENK AUF AUGENHÖHE,
HÜPFT NICHT MEHR HERUM , WIE DIE AUFGEWÜHLTEN FLÖHE
UND NUTZT NICHT MEHR DIE EMOTIONALEN ABHÄNGIKEITEN,
UM EUCH WIEDER SCHMERZ ZU BEREITEN.
JEDER STEHT FÜR SICH ALLEIN...
UM GEMEINSAM EIN RIESENPOTENZIAL MIT GÖTTLICHEM AUSDRUCK ZU SEIN
EGAL, WAS SICH DIE SEELEN VORGENOMMEN...
ERST DARFST DU „SEIN“ ….IN DIR.... ANGEKOMMEN...
DEN SPIEGEL DIR SELBST VORGEHALTEN...
KANN SICH BEDINGUNGSLOSE LIEBE, ZU ALLEM, ENTFALTEN
UND DAMIT.... WENN DU GEHST... OB ALLEIN ODER ZU ZWEIT....
DEIN MITGEFÜHL, DEINE KLARHEIT...UND GÄNZLICH VON ALTEM BEFREIT
DAS MACHT DICH WAHRHAFTIG FÜR DEINEN HIMMEL AUF ERDEN BEREIT <3 br="">DIESE ZEILEN HIER AUS MEINER WEIBLICHEN SICHT...
GILT AUCH FÜR MÄNNLICHE HERZEN...
VON HERZ ZU HERZ
LINDA
AUF DIESEM WEGE AUCH MEINEN HERZENSDANK AN MEINE GLEICHGESINNTEN
FREUNDINNEN UND DASS WIR UNS BEGEGNET SIND, DENN OHNE UNSEREN GEGENSEITIGEN
AUSTAUSCH, SICH IMMER WIEDER AUFZUBAUEN UND ZU UNTERSTÜTZEN, SICH MIT
RESPEKT UND TOLERANZ ZU BEGEGNEN, MIT ALLEM, WAS UNS GERADE BERÜHRTE UND
SCHMERZTE, MÖCHTE ICH DIESEN LANGEN PROZESS NICHT GEGANGEN SEIN....IHR SEID
MIR ALS MEINE WAHREN SEELENGESCHWISTER ANS HERZ GEWACHSEN...MÖCHTE ES
NIEMALS MISSEN...AUCH NICHT DIE TRÄNEN, DIE WIR ZUSAMMEN GEWEINT HABEN
....DENN AUS DIESEN TRÄNEN IST EINE PERLENKETTE GEWACHSEN....ES IST EIN GESCHENK
DES HIMMELS UND WIR HABEN ES ANGENOMMEN...MÖGE DIESE PERLENKETTE ALLE
HERZEN DER MENSCHEN BERÜHREN...UND DIE BEWUSSTHEIT WACHSEN LASSEN....
DASS WIR ALLE EINS SIND.....
MEINEN BESONDEREN DANK AN MEINE WUNDERVOLLE TOCHTER....UNSERE
SEELENVERBINDUNG BRACHTE UNS BEIDEN VIEL SCHMERZ UND DURFTE IN GÖTTLICHE
ORDNUNG GEBRACHT WERDEN... MEINE HÖHERE AUFGABE NAHM SOMIT IHREN LAUF UND
ALL DIE TIEFGREIFENDEN PROZESSE, HABEN ES UNS BEIDEN OFT NICHT LEICHT GEMACHT,
DIE BALANCE ZU HALTEN...UND SIE, WIE MICH, AN UNSERE GRENZEN GEBRACHT...WIR
BEIDE SIND DAMIT GEWACHSEN UND GEREIFT UND AUS UNSERER HERZENSVERBINDUNG IST
BEDINGUNGSLOSE LIEBE GEWORDEN....
ICH LIEBE DICH VON GANZEM HERZEN...<3 br="">es floss einfach so durch mich in aller Leichtigkeit...
das ist göttliche Führung und eine göttliche Gabe
02.08.2014
LINDA ZWIENER
Dies hier ist von KIMAMA - ich weiß jedoch nicht, wer das ist.
Sie hat genau beschrieben, wie es einigen eher wenigen - relativ betrachtet -
zur Zeit . . und auch schon länger  - geht mit und im  Mutationsprozess.
Vielleicht findet sich hier jemand wieder ...


"MENTAL HOUSECLEANING" ;) ....
"Und wenn du denkst es geht nicht mehr ............"
von Kimama
Juni 2015
"......dann kommt von irgendwo ein Lichtlein her !" - oder so ähnlich ;) !
"Was ist denn bloß los ?" mag sich der eine oder die andere wohl im Verlauf
der letzten Wochen und Monate gefragt haben.
Ein Gefühl von:
Da war ich aber schon mal WEITER, schon mal BESSER,
schon mal MEISTERLICHER, schon mal mehr EINS MIT MIR SELBST,
schon mal MEHR IN MEINER KRAFT, schon mal - gefühlt - NÄHER AM ZIEL,
und ganz bestimmt schon mal MEHR ICH SELBST als J E T Z T.
SELBSTZWEIFEL-ALARM gepaart mit temporärer,
völliger ORIENTIERUNGSLOSIGKEIT/dem GEFÜHL GAR NICHTS MEHR ZU WISSEN
und so unangenehmen Gedanken/Gefühlen wie:
"War alles umsonst, stehe ich wieder -
nach all den vielen Jahren, all der geleisteten "Arbeit" - am Anfang,
hatte das alles einen Sinn ?" und v.a. "Wer bin ich?"
Das alles, OBWOHL die Herausforderungen auf allen Ebenen/in allen Bereichen
und die daraus resultierende Leistung/ Arbeit/ spirituelle Stärke u. Hingabe -
welche einem die letzten Monate abverlangt wurden u. werden -
nie größer gewesen zu sein scheinen.
Wobei dieses J E T Z T auch nur relativ zu verstehen ist, denn dieses JETZT,
dieser "Raum der Leere", zieht sich schon relativ lange hin.......erschöpfend lang.
Und das in einer Phase, wo sich so etwas wie "Zeit" oder das Empfinden selbiger,
nun wohl völlig und endgültig aufgelöst zu haben scheint:
Morgen - Abend - Mittag - Wochentage - Jahreszeiten - gestern - morgenalles
scheint in einem riesigen, eben diesem "leeren Raum" - ohne festen Halt -
zu verschwimmen.
Termine, Pläne, feste Strukturen, Regeln, Normen, Orientierungspunkte,
alte "Werkzeuge" um "durchzukommen" ?
Aha - wie ging das nochmal - war da mal was ?
Ein Gefühl als würde man - wie ein Ping-Pong-Ball - durch die Gegend geschleudert werden, frei
nach dem Motto: "So - jetzt guck' mal wie du damit zurecht kommst !"
Alles natürlich nicht neu, alles schon 'zig mal dagewesen -
über all' die vielen Transformationsjahre hinweg betrachtet.
Aber in dieser geballten Form, in dieser Intensität, dieser STRENGE -
das Wort GNADENLOSIGKEIT verkneife ich mir an dieser Stelle wohlweislich -
in dieser atemberaubenden und fast pausenlosen Heftigkeit,
in der die Energien hereinrauschen und die Wellen einem zum "Surfen einladen" -
hat es so wohl wirklich noch nicht gegeben.
Sicher - man könnte nun auch argumentieren, daß man/frau sich mittlerweile -
nach Jahren/Jahrzehnten der Transformation - an all das gewöhnt haben könnte.
Hat man/frau ja auch, bis zu einem gewissen Grad.
Aber selbst "gewöhnt sein" hat seine Grenzen und ist - meinem Gefühl nach -
auch nicht das Mittel der Wahl,
geschweige denn die Lösung der momentanen "Großwetterlage".
Eher eine noch höhere Stufe - vielleicht die ultimative Stufe -
der Hingabe an den Wandel !
Die transformativen Energien/Wellen scheinen alles hinwegzureißen,
was noch an Begrenzendem, Altem, Verbrauchtem,
nicht zum Wahren/Neuen Passendem - im Innen, wie auch im Außen -
übriggeblieben ist.
Da darf man/frau sich schon mal daran erinnern, das Atmen nicht zuvergessen,
und den Optimismus hochzuhalten ist ganz sicher - zumindest ein KLEINE - Meisterleistung.
Das Paradoxe dabei ist -
obwohl so paradox ist es wohl gar nicht, eher schon die logische Folge,
dieses alles umwälzenden und nur allzu oft "in die Knie zwingenden" Wandels -
während einem die "Stahlklammer der Wandlungswellen" scheinbar den letzten Tropfen
Dunkelheit aus den Zellen zu pressen scheint und einem der heiße Schweiß in Strömen den
Körper herunterrinnt, kehren gleichzeitig die kreativen Impulse, die Talente,
die Gaben in geballter Form zu einem zurück.
Und während du zitternd und vibrierend, mit wackeligen Beinen,
und unter der gefühlten Schwere der Energien stöhnend am Küchentisch sitzt,
beliebt es dem HOHEN SELBST gerade DANN, dir einige wundervolle, kreative Impulse
mitzuteilen, die am besten sofort - HALLOOOOOOOO.......? -
aber ganz bestimmt in Bälde zu Papier gebracht, auf Leinwand festgehalten
oder sonst in irgendeiner kreativen o. anderweitigen Form umgesetzt werden sollen.
Das Einzige was du noch denkst ist: "Okayyyyyyyyyyy - mach' ich dann,
wenn ich wieder Luft bekomme und einigermaßen klar u. panikfrei denken kann !"
Ein Gefühl als würden die Kanäle, von denen man eigentlich dachte, sie seien -
nach den vielen Jahren und der bereits geleisteten oft harten körperlichen/emotionalen/
psychischen u. geistigen Arbeit -
doch schon relativ "sauber", noch einmal und in noch nie dagewesener Weise "freigeputzt" - und
auf einmal kann man sie wieder hören -
DIE STIMME, DIE MAN SO LANGE -
UND SO SEHNSUCHTSVOLL/ SCHMERZHAFT - VERMISST HAT !!!
Und in wertvollen, lichvollen Augenblicken erhascht man einen kurzen Ausblick auf diese
unendliche Weite, nach der man/frau sich so sehr u. schon so lange sehnt,
ein kurzes Gefühl der wirklichen EINHEIT MIT SICH SELBST/DEM WAHREN SELBST und
dem unaussprechlichen Frieden, der unermeßlichen Freiheit, der ungebremsten
LEBENDIGKEIT, und der grenzenlosen Möglichkeiten, die damit einhergehen.
Nur um es Sekunden/Minuten/vielleicht auch mal Stunden später sofort wieder herzugeben/
hergeben zu müssen, wenn die nächste Welle unerbittlich heranrollt,
und die Augen groß und ein bißchen verzweifelt sprechen:
"Wie lange noch, wie oft noch ? Ich will nicht mehr, mag die Freiheit nicht mehr hergeben, will
nicht mehr durch den Schmerz - auf welcher Ebene/in welchem Bereich auch immer - NICHT
SCHON WIEDER !"
Denn auf der anderen Seite, führt dieser faßt schon pausenlose "Wandlungsstreß" dazu, daß man -
gefühlt - so gut wie gar keinen Kontakt mehr mit sich selbst hat
und der altbekannte Satz:
"Ich kenne dich nicht, aber ich wasche dich trotzdem..."
eine ganz neue u. teilweise durchaus beängstigende Bedeutung bekommt.
Hierbei liegt das Problem wahrscheinlich weniger in der Tatsache,
daß es so ist/sich so anfühlt, wie ein totaler Persönlichkeitsverlust,
als vielmehr in der Dauer dieses zu ertragenden Zustandes.
Klar - kann man/frau alles "wuppen" - haben wir über die Jahre ja oft genug bewiesen - die einen
mehr, die anderen weniger - aber nach Wochen/Monaten,
macht sich irgendwann - eine gewisse Besorgnis breit,
um nicht zu sagen totale Erschöpfung und den Satz: "Ich kann nicht mehr !"
muss man/frau sich schon gaaaaaaaaaanz bewußt verkneifen.
Denn alles was du tust, sagst, denkst, scheint irgendwie nicht stimmig,
nicht wirklich zu dir gehörig.
Hinter allem steht die Frage:
"Kommt das wirklich von mir, gehört das wirklich zu mir, bin das wirklich ich ?"
Scheinbar keine Identifikationen auf der Seins-Ebene mehr möglich,
alles fließt in eine scheinbare, völlige Trennung vom Selbst,
die zwar einerseits "nur" illusorisch u. zeitlich begrenzt,
aber andererseits auch brutal real ist u. die es -
unleugbar/unausweichlich - zu überwinden gilt.
Auch wenn dies manches mal "schlicht und ergreifend" bedeutet,
den Anblick der "Wunde"/ den Schmerz zu ertragen -
egal ob nun körperlich, seelisch o. emotional - ohne die Option wegzurennen,
oder Masken darüber zu ziehen.
Da können Stunden - gefühlt - schon mal zu Ewigkeiten werden.
***Hinein in den Wandel gleiten,
der Schöpfung den Weg bereiten,
hinein in den Wandel springen,
das LIED DES SCHMETTERLINGS singen,
bis in den Kern der Quelle,
ein Meer von Schmerz in der Zelle.
Ertragen den Anblick der Wunde,
eine bewußte Stunde,
eine bewußte Zeit,
gefühlt eine Ewigkeit.
Keine Flucht, nichts betäuben, kein Fliehen,
keine Masken darüber ziehen,
und dennoch - voll Mut - weiter LIEBEN,
von der Sehnsucht nach Freiheit getrieben.***
Auszug aus dem Gedicht
"Wege - einzigartig, ungezählt........"
von Kimama
11.05.2015
Von den vielen Symptomen/Schmerzen, die noch einmal hochkommen -
gefühlt zum tausendsten Mal - muss ich glaube ich gar nicht reden,
ist individuell sowieso sehr unterschiedlich, und Vergleiche nur tendenziell möglich.
Aber die länge dieser Phase führt selbst bei denen, die schon lange auf dem Weg sind, ab und an
dazu sich zu fragen, ob wirklich alles in Ordnung ist,
und "Gedankenhygiene" kann an "schlimmen Tagen" wirklich herausfordernd sein.
Natürlich gibt es allgemeine Übereinstimmungen, Strömungen,
die so ziemlich alle betreffen, z. B. koma-artige Müdigkeit,
um mal eines der weniger Schlimmen/Gravierenden zu nennen -
aber im Großen und Ganzen ist es mehr denn je eine seeehr
individuelle Angelegenheit.
Mit ein Grund, daß sich in den letzten Wochen bei vielen verstärkt EINSAMKEITSGEFÜHLE
breitgemacht haben,
zumal man sich streckenweise sehr oft des Eindrucks nicht erwehren kann,
daß so gar keine Hilfe mehr kommt, von der eigenen "Crew", den Engeln,
den Meisten, oder wem auch immer, daß man völlig allein "in der Wüste steht",
ganz auf sich allein gestellt und es selbst kaum fassen kann,
daß es eben so ist/so sein soll - Überforderungsgefühle inklusive.
THEMA SELBSTMEISTERUNG/ SELBSTERMÄCHTIGUNG taucht -
mehr als je zuvor - groß und unumstößlich in unserem Bewußtsein auf -
verstärkt bereits seit Ende letzten Jahres.
Zusätzlich haben sich viele "Freundschaften" mit Weggefährten aufgelöst,
was wiederum dem Einsamkeitsgefühl "Futter gibt".
Für mich fühlt es sich an wie ein relativ "unangenehmer", nahezu ständiger -
und ich meine ständiger - Auf- u. Achtsamkeits-fordernder Schwebezustand
zw. dem Alten u. dem Neuen.
Ein permanent gefordestes "Sich-Einfühlen" in die inneren Prozesse,Vorgänge, Zustände,
Empfindungen, Gedanken - ein wachsames Beobachten,
bewußtes Wahrnehmen u.Transformieren auf höchster Stufe.
Natürlich war das in den vergangen Jahren nicht anders,
aber in dieser Stärke, Strenge, Durchgängigkeit und Dauer doch eher nicht -
zumindest nicht soooooo lange AM STÜCK.
Und immer wieder die Frage:
"Was vom Alten - wenn überhaupt noch etwas - funktioniert u. paßt noch,
was vom Neuen - wenn überhaupt schon etwas - geht bereits ?"
Wenn es ganz blöd läuft ;) geht u. paßt vom Alten gar nichts mehr
u. vom Neuen NOCH nichts -
SUPER-ANGENEHME ZWICKMÜHLE, ein wirklich "FUNNY EGG-DANCE" ;) !
Zwar besteht meist noch diese - mittlerweile ziemlich winzige -
"Schnittfläche" zwischen beiden "Welten"/"Wahrheiten"/"Realitäten" -
oder sollte ich besser sagen: dieses Drahtseil -
auf der/dem man/frau sich zumindest einigermaßen sicher bewegen o.
balancieren kann, aber "entspannt" fühlt sich definitiv anders an.
Betroffen sind so gut wie alle Bereiche -
sowohl das äußere Leben, Familie, Freundeskreis, Beruf, Wohnsituationen,
Lebensführung,
als auch u. v.a. der Umgang mit sich selbst, den eigenen Gedanken, Überzeugungen,
Vorstellungen, mit dem eigenen Körper, der Ernährungsweise,
dem Umgang mit den eigenen inneren Prozessen, Zuständen, Symptomen, Schmerzen, den
eigenen - vielleicht überholten ? - "Transformations-Werkzeugen" usw., usw., usw..
Alles wird permanent durchlichtet, "geshiftet", hinterfragt u.
gegebenenfalls neuangepaßt - quasi im Minutentakt.
Selbst das "Sich-Ablenken" -
ein in den vergangen Jahren oftmals gerne angewandtes u. auch gutes Mittel,
um sich durch so manch heftige Wandlungsphase zu manövrieren,
stellt mittlerweile schon länger kein wirklich probates u. angemessenes "Werkzeug"
zum Umgang mit den Transformationsprozeßen mehr dar -
oder zumindest viel seltener.
Stattdessen - D A U E R - B E W U ß T - S E I N !!!
Wobei gleichzeitig das innere Bedürfnis genau DAS zu tun,
nämlich sich "abzulenken" oder "einfach auszubrechen"
nie größer gewesen zu sein scheint, als gerade JETZT.
Ein teilweise schizophren-paradox anmutender Zustand o. Zwiespalt -
der durchaus als streßend empfunden werden kann......
Aber andererseits - da wo die eigene innere Schöpferkraft,
das eigene HOHE SELBST das völlige Kommando übernimmt -
inklusive unmißverständlich-klarer ANSAGEN -
hat sich sowieso - im wahrsten Sinne des Wortes - jegliche Disskusion erledigt ;) .....
Orientierungspunkte im Außen gibt es nahezu keine mehr,
die Suche nach Antworten bei Quellen,
die außerhalb des eigenen Selbst liegen -
SINNLOSER DENN JE !!!
Auch die Sinneswahrnehmungen verändern sich zu bestimmten Momenten auf durchaus
überraschende und teilweise irritierende/unerwartete Weise.
Vor einigen Wochen war ich beispielsweise zu Fuß unterwegs Richtung Innenstadt,
als ich plötzlich ein Klicken oder Knacken im Ohr hatte.
Grundsätzlich nicht neu und allenfalls ein Hinweis darauf, daß in Kürze so etwas wie
Drehschwindel im Anmarsch sein könnte, auch Übelkeit und die Frage:
"Schaff' ich es noch bis nach Hause ?"
Allerdings hörte sich das Ganze irgendwie "anders" an,
und im zweiten Moment dachte ich, vielleicht höre ich einfach irgendwo in meinem Körper einen
Knochen oder ein Gelenk knacken - wäre ja auch nicht neu.
Der Versuch das Ganze zu lokalisieren scheiterte jedoch u. ich begann mich nach einiger Zeit des
Weiterlaufens tatsächlich zu fragen,
was da nun wieder auf mich "zurollen" könnte.
Schließlich stand ich an der ersten "beampelten" Straße u. wartete auf Grün,
als ich schlagartig erkannnte, wo das Klicken im Ohr herkam.
Es war dieses kleine Kästchen, das an den meisten Ampeln angebracht ist,
und durch Vibration blinden Menschen den Zeitpunkt der "Grünschaltung" mitteilt,
und das ein permanentes Klick-Geräusch aussendet.
Durch "Abbiegen" geriet ich dann in ein Zentrum von insgesamt 4 Ampel,
was das Geklicke/Geknacke wirklich in ohrenbetäubender Weise anschwellen ließ
u. ich beeilte mich, dort schnellstens wegzukommen.
Natürlich könnte man jetzt sagen, es sei normal dieses Knacken bereits in 150 m Entfernung zu
hören, das mag ich nicht beurteilen. Für mich war es jedenfalls bis dato außergewöhnlich, zumal
das Klicken nicht langsam lauter wurde,
je näher ich der Ampel kam, sondern vom ersten Moment an die finale Lautstärke -
direkt an der Ampel - innehatte,
nur noch getoppt durch das hinzukommen von 3 weiteren Ampeln.
Zwar ist so etwas - zumindest bei mir - nicht ( oder noch nicht ?) an der Tagesordnung,
aber gerade deswegen, umso einprägsamer und erinnerungswürdiger.
Positiv/stark bleiben ist essentiell, aber manchmal kaum noch zu schaffen -
ich denke jene, die auch auf körperlicher Ebene einiges "abbekommen"
wissen wovon ich rede.
Von der Sehnsucht, nach all den Jahren endlich wieder LEBEN zu dürfen,
Spaß zu haben, frei zu sein und sich im eigenen Körper geborgen
und zu Hause zu fühlen, ohne Transformations-,Download-,Energiestreß,
spreche ich wohl besser erst gar nicht.
HINGABE an den Wandel, HINGABE an das eigene HOHE SELBST
hat in diesen Wochen und Monaten eine ganz neue Bedeutung bekommen,
und ich glaube es ist keine Schande zuzugeben,
daß es manches mal kaum noch zu ertragen ist -
Demut vor der Schöpfung hin oder her.......
Nur leider hat Jammern noch nie etwas gebracht und jetzt schon gar nicht mehr,
und ist auch kaum hilfreich dabei, den Selbstzweifeln "Herr/Frau zu werden",
die fast zwangsläufig immer wieder mal - oder wenn es besonders heftig kommt -
prompt bereit stehen, um einem auch noch die letzte Kraft und Zuversicht zu rauben.
"ONE WAY TICKET ZUM ORGINAL" -
eine "traumhaft schöne Reise" - irgendwie,
und irgendwie aber auch so überhaupt gar nicht ..........
Wenn alles in dir nach FREIHEIT schreit, danach jetzt endlich zu LEBEN,
alles umzusetzten, was du in dir trägst, deine Herzensvisionen zu manifestieren,
aber alles was du "tun" kannst ist,
immer wieder durch diese temporäre Trennung von dir selbst zu gehen,
bis auch die letzte Zelle, auch die letzte u. tiefste Ebene geklärt sind,
dich den Energien HINZUGEBEN,
weil es für's Gegenhalten schon lange nicht mehr reicht -
und auch kaum zu empfehlen wäre -
dann läßt das teilweise eine solche Verzweiflung entstehen,
daß es einem schier das Herz zu zerreißen scheint -
inkl. einer "Scheißwut" auf die gesamte Transformation.
Wobei diese Wut sich im schlimmsten Fall dann wieder gegen dich selbst richtet -
also auch nicht die beste Idee ;).
In diesem ganzen Tohuwabohu der physischen/psychischen/emotionalen Zustände
ist es immer wieder die LIEBE,
in ihren unterschiedlichsten Ausdrucks- u. Erscheinungsformen,
die HALT und KRAFT gibt.
Jedoch in eben diesem Chaos und Streß DIE LIEBE zu FINDEN -
gerade u. v.a. auch die SELBSTLIEBE
( denn, wen soll ich lieben, wenn ich gar nicht mehr weiß, wer ich bin ? ) -
ist sehr oft SAUSCHWER.
Und nur allzu oft bedeutet diese Liebe eben nicht das,
was einem gerade angenehm wäre, oder "in den Kram passen würde"
oder einfach schön WÄRE,
sondern sehr oft bedeutet sie - achtsam, bewußt u. angemessen,
der Situation entsprechend zu handeln - FLEXIBILITÄT: auch so ein Thema !
Feste Vorstellungen, wie etwas zu sein hat loszulassen.
Und sehr oft bedeutet die Liebe STARK ZU SEIN -
auch und gerade SPIRITUELL STARK -
in einer Form und Ausprägung, die über das menschliche Verstehen und Begreifen
weit hinauszugehen scheint und einem immer wieder auch in
totale Überforderungsgefühle treibt.
Die vorherrschende Erkenntnis dieser finalen??? Tage scheint -
zumindest meinem Empfinden nach - mehr denn je zu sein,
den eigenen Weg, die eigene "Eins-Werdung", zu einem "Happy End" zu führen -
und zwar auf die ureigene, ganz individuelle Weise.
Als das Einzige, was noch wirklich zählt, der einzige Sinn, die oberste Priorität,
der absolute Fokus, den es fast rund um die Uhr zu halten gilt.
Denn alleine das kann -
sowohl für den Einzelnen selbst, als somit auch für alle anderen, ja für ganz GAIA -
einen Gewinn, um nicht zu sagen DEN GEWINN darstellen.
Somit gilt wohl nach wie vor die Devise:
"NICHT AUFGEBEN - DURCHHALTEN - WEITERGEHEN -
UND AN DIE BILDER UND VISIONEN IM EIGENEN INNEREN GLAUBEN -
UND NICHT ZULETZT AN DAS LANG ERSEHNTE "HAPPY END"......."
Auch wenn das vielleicht kitschig oder naiv klingen mag,
und auch wenn in diesen Tagen
( wie auch schon in den vielen Tagen/Wochen/Monaten/Jahren zuvor ) -
keinerlei o. nur minimaler Raum, Platz o. die Zeit zu bleiben scheint,
für so etwas wie Naivität....
Aber wahrscheinlich sollte man/frau "Naivität"
nicht mit einem festen, unbeirrbaren Glauben verwechseln,
der - direkt aus dem eigenen Inneren, aus dem Kern der Zelle -
das eigene Sein durchflutet, aller widrigen Umstände zum Trotz,
mit dem einzigen Ziel, jene Kraft und Stärke zu spenden,
um sicher und "ultimately" ans Ziel zu gelangen -
zur Verschmelzung mit dem BLUEPRINT,
zur EINHEIT mit dem EIGENEN WAHREN SELBST.
Oder - um es mal mit den Worten von Andreas Bourani auszudrücken -
".......komm' nicht auf Scherben zum Stehen.......!"
Kimama

Dienstag, 16. Juni 2015

Laaaaaaaange nicht mehr hier. 
Plötzlich  - durch den Anruf einer Weggefährtin inspiriert - 
lande ich tatsächlich auf meinem stillen blog. Facebook war mir wichtiger.. 
Was habe ich heute zu sagen?

Die Zeiten sind heftig, mächtig, chaaotisch, unbeschreiblich. 
das waren sie auch vor einem Jahr schon. 
So läuft das nämlich: 
je mehr wir aufnehmen von lichtvollen Frequenzen,
heißt es doch nicht, dass wir uns daran gewöhnen.
Das Neue will immer auch erneut integriert werden. 
Das ist harte Arbeit für den Körper. Und überhaupt. 

Mutantenstadl fällt mir dazu gerade ein :-)
Denn o h n e Humor geht das nicht. 
Obwohl der zeitweilig auch flöten gehen kann.. 





ALOHA, 
wir sind dafür gemacht, das ist das, woran ich mich erinnern möchte,
wenn ich annehme, es geht nicht mehr, ich kann und will nicht länger.

Und doch... und doch...

Samstag, 14. Juni 2014


Beitrag von Rtv.



Sonntag, 3. Februar 2013

ICH BIN . . .

ja, ICH BIN . . 
so frei und so klar . . smile . ., darum geht es nämlich - hier aus dem aktuellsten
shoud von gestern einen kleinen Abschnitt zu posten; klar, e i n fach, unkompliziert
(alles andere hatten wir ja zu Genüge). 
Einfach bedeutet nicht, dass es nicht sehr komplex ist oder sein kann übrigens.






Hier ist es wo es um Klarheit geht, dieses klare kristalline Ich Bin.
Das ist auch der Traum, der hereinkommen möchte. Meine lieben Freunde,
dieser physische Körper von euch bereitet sich darauf vor die wahre kristalline Natur
eures Selbst zu beherbergen. Eure Seele, euer Ich Bin, das ist der Traum.

Es gibt viele andere Träume, natürlich, viele Dinge die ihr tun möchtet,
aber der wahre tiefste Traum, der wahre Wunsch der Seele, das ist die gegenwärtige Verkörperung. Nicht die an zwei Orten zu sein, an 1000 Orten zugleich in einer gewissen Zeit, sondern hier wieder zusammen zu sein, dieses Kristalline zu verkörpern und wenn ich darüber spreche, spreche ich nicht über die Steine.

Kristall meint Klarheit, Reinheit.

about LOVE


Photos, words and slideshow: Viola

ENJOY



Träumen ist nicht säumen

slideshow and photos:Viola
words: Viola and Tobias (To-be-us)




copyright Aurobindo Ashram; 
Auszüge aus einem Gespräch von Mirra (genannt"die Mutter") und ihrem vertrautesten Schüler Satprem)

(Das folgende Gespräch ergab sich beim Anhören der Übersetzung des Gesprächs vom 4. März ins Englische. Darin hatte Mutter besonders hervorgehoben: "Es ist nur eine Frage der Wahl: Man wählt, ob es so oder so sein soll ...")


Es geht um die Wandlung = Mutation der Biologie; die sie als Pionierin, zusammen mit Aurobindo, angegangen ist und die jetzt schon länger von einigen, wenigen als Vorreiter fortgeführt wird.
Dennoch: die gesamte Menschheit ist in diesen Prozess involviert, jeder am entsprechenden Punkt
in seiner/ihrer Entwicklung. Kein Körper ist davon ausgeschlossen. 





"Ich hatte dieselbe Erfahrung im Zellbewußtsein.

Sie dauerte eine Stunde lang und war wirklich beinahe wie ein Wunder.

Dasselbe Bewußtsein wie jenes, das ich im "materiellen Mental" hatte,

wie man es nennen kann (das heißt, das kollektive Bewußtsein der Zellen),

aber heute morgen war es in den Zellen selbst, dieses Bewußtsein (dieses ewige Bewußtsein,

von dem Mutter am 4. März sprach) - dasselbe Bewußtsein. Es war wirklich wunderbar.

Mit dem Eindruck, daß mit DEM dort [in den Zellen] nichts unmöglich ist.

  Es kommt und bleibt trotz allem, was immer ich tue, selbst wenn ich spreche - und es geht.

Wenn es weg ist, ist es weg, ich kann mich noch so anstrengen, es kommt nicht wieder.

Aber solange es da ist, ist es allmächtig, es beherrscht alles und ...